Impressum/Contact | Über mich

8. Tag (28.11.2007)


Am Morgen bin ich mit dem Bus in die Stadt Dali gefahren, die 265 km von Kunming entfernt ist. Dali liegt, auf einer Höhe von ca. 2000 m, am Erhai-See. Das Gebiet um Dali ist gebirgig und dadurch landschaftlich sehr schön. Die ethnischen Minderheiten Bai und Yi machen einen großen Teil der Bevölkerung Dalis aus. In der Geschichte war Dali Hauptstadt der Königreiche Nanzhao (738 - 902) und Dali (937 - 1253). Beide Königreiche erstreckten sich über Teile Südchinas und Südostasiens. Nachdem ich ein Hotelzimmer gefunden habe, fuhr ich zu den Drei Pagoden. Die Drei Pagoden sind das Wahrzeichen Dalis und stehen auf dem Gelände des Chongsheng-Tempels. Die höchste Pagode (erbaut im 9. Jahrhundert) ist 69 m hoch und die beiden anderen (erbaut im 10. Jahrhundert) jeweils 42 m hoch. Zusammen sehen die Pagoden sehr schön aus. Da der Chongsheng-Tempel an einem Berghang liegt, hatte ich von oben einen tollen Ausblick auf den Tempel, die Pagoden und die Landschaft mit dem Erhai-See. Nach einer langen Besichtigung des Tempels mit den Drei Pagoden guckte ich mir die Altstadt von Dali an. Man findet hier auch alte Stadttore. Die Altstadt ist sehr schön und sieht typisch südchinesisch aus. Am Abend ging ich ins Hotel und übernachtete in Dali.

Die Drei Pagoden
Die Drei Pagoden

Blick über den Chongsheng-Tempel mit den Drei Pagoden
Blick über den Chongsheng-Tempel mit den Drei Pagoden

Eine der Drei Pagoden
Eine der Drei Pagoden


vorheriger Tag (7. Tag)          nächster Tag (9. Tag)

1. Tag    2. Tag    3. Tag    4. Tag    5. Tag    6. Tag    7. Tag    8. Tag    9. Tag


Autor und Webmaster: Lukas Czarnecki

Falls Sie Fragen oder Anregungen zu meiner Sichuan-Yunnan-Reise haben können Sie mir unter folgender Adresse eine E-mail schicken:
webmaster@hpwt.de

Zurück zur Sichuan-Yunnan-Reise-Startseite

Zurück zur Chinaseite

Zurück zur Startseite

Letzte Änderung: 30.01.2009