Impressum/Contact | Über mich

6. Tag (09.12.2007)


Heute besichtigte ich Datong. Ich guckte mir den Trommelturm an und ging danach zur Neun-Drachen-Wand. Die Neun-Drachen-Wand ist eine prunkvolle Mauer, die 45 m lang, 8 m hoch und 2 m dick ist und auf der neun Drachen dargestellt sind. Anschließend ging ich zum Huayansi (ein buddhistischer Tempel). Normalerweise haben chinesische Paläste, Tempel und andere Gebäude eine Nord-Süd-Ausrichtung. Da der Huayansi jedoch im 11. Jahrhundert erbaut wurde und Datong damals zum Territorium der Khitan (ein Nomadenvolk, das von 907 bis 1125 ein großes Imperium in Ost- und Zentralasien besaß und auch als Liao-Dynastie bekannt war) gehörte, hat der Huayansi eine Ost-West-Ausrichtung, was der Kultur und Tradition der Khitan entspricht. Ich besuchte zuerst den Unteren Huayansi. Hier sind verschiedene Kunstwerke aus der Nördlichen Wei-Dynastie (386 - 534) und der Liao-Dynastie (907 - 1125) ausgestellt. Danach ging ich zum Oberen Huayansi. Im Oberen Huayansi befindet sich die Schatzhalle des Großen Helden, die sehr groß ist. Anschließend spazierte ich ein wenig durch Datong und ging am Abend ins Hotel.

Die Neun-Drachen-Wand
Die Neun-Drachen-Wand

Der Obere Huayansi
Der Obere Huayansi


vorheriger Tag (5. Tag)          nächster Tag (7. Tag)

1. Tag    2. Tag    3. Tag    4. Tag    5. Tag    6. Tag    7. Tag    8. Tag
9. Tag    10. Tag    11. Tag    12. Tag    13. Tag    14. Tag    15. Tag    16. Tag    17. Tag


Autor und Webmaster: Lukas Czarnecki

Falls Sie Fragen oder Anregungen zu meiner Nordchina-Reise haben können Sie mir unter folgender Adresse eine E-mail schicken:
webmaster@hpwt.de

Zurück zur Nordchina-Reise-Startseite

Zurück zur Chinaseite

Zurück zur Startseite

Letzte Änderung: 30.01.2009