Impressum/Contact | Über mich

Shanghai


Mit einer Einwohnerzahl von 18 Millionen ist Shanghai die größte Stadt Chinas. Sie liegt am Huangpu-Fluss (ein Nebenfluss des Jangtsekiang), nicht weit entfernt vom Ostchinesischen Meer und ist daher eine wichtige Hafenstadt. Shanghai ist darüber hinaus ein wichtiges Industriezentrum. Die Siedlung, aus der Shanghai wurde, entstand in der Song-Dynastie (960 - 1279). Übersetzt heißt Shanghai "über dem Meer". Nachdem China den 1. Opiumkrieg (gegen Großbritannien) verloren hat musste es 1842 der Öffnung von 5 chinesischen Hafenstädten (Kanton (Guangzhou), Xiamen, Fuzhou, Ningbo und Shanghai), für den Handel, zustimmen. Im Zuge dieses Vertrages kamen viele Europäer nach Shanghai. Es entstanden europäische Viertel mit Gebäuden im europäischen Stil. Noch heute stehen die Gebäude der ehemaligen französischen Konzession. Aufgrund der guten wirtschaftlichen Entwicklung Shanghais kamen Anfang des 20. Jahrhundert viele Ausländer nach Shanghai. Zu dieser Zeit war es eine luxuriöse und teure Stadt. 1937 wurde Shanghai von Japan besetzt. Nach dem 2. Weltkrieg unterdrückten die Kommunisten das westlich orientierte Leben in Shanghai. Unter dem strengen kommunistischen Regime hat es stark gelitten und konnte sich nicht weiterentwickeln. In den 90er des 20. Jahrhunderts änderte es sich jedoch und es entstanden mehr und mehr moderne Wolkenkratzer. Binnen kurzer Zeit setzte eine vollkommene Modernisierung ein. Sehr bekannt ist die Uferpromenade Shanghais, die Bund heißt. Bund ist ein Mischwort das aus dem Englischen und dem Indischen entstanden ist. Diese Uferpromenade befindet sich am Huangpu-Fluss. Auf der einen Seite des Huangpu befinden sich eher ältere Gebäude und viele davon sind im europäischen Baustil gebaut. Sie stammen aus der Zeit als Großbritannien und andere westliche Mächte großen Einfluss in China hatten. Besonders auffällig ist das Gebäude der ehemaligen Hongkong & Shanghai Bank von 1923. Auf der anderen Uferseite des Huangpu befindet sich Pudong (Bezirk in Shanghai) mit vielen modernen Wolkenkratzern. Der Fernsehturm in Pudong ist 468 m hoch und zählt zu den höchsten Gebäuden der Welt. Er heißt Oriental Pearl Tower. Der Hafen von Shanghai gehört zu den größten Häfen der Welt. Das Zentrum Shanghais bildet die Straße Nanjing Lu. Im Zentrum von Shanghai gibt es auch den Volkspark. Am Volkspark befindet sich auch ein modernes Opernhaus. Ebenfalls in der Nähe des Volksparks befindet sich das Shanghaier Museum mit einer großen Sammlung chinesischer Kunst. Neben all den modernen Gebäuden besitzt Shanghai auch eine Altstadt. Die Altstadt besteht aus schönen kleinen Gassen und Gebäuden die im typisch chinesischen Stil erbaut sind. Besonders interessant ist hier der Garten des Erfreuens. Der Beamte Pan En ließ diesen Garten im 16. Jahrhundert bauen. Bis heute kann man diesen schönen chinesischen Garten bewundern. Neben den Gebäuden mit geschwungenen Dächern findet man, in diesem Garten, auch Teiche, Bäume und bizarre Felsen (Elemente eines typisch chinesischen Gartens). Es befinden sich auch ein 400 Jahre alter Ginkgo und eine 100 Jahre alte Magnolie in dem Garten. In Shanghai gibt es auch einen Jade-Buddha-Tempel. In diesem Tempel befinden sich zwei Jade-Buddhas die ein Mönch 1881 aus Burma mitgebracht hat. Darüber hinaus gibt es viele buddhistische Schriften in diesem Tempel. Der Tempel wurde 1918 erbaut.

Hongkong & Shanghai Bank
Die Hongkong & Shanghai Bank

Oriental Pearl Tower in Pudong
Der Oriental Pearl Tower in Pudong

Garten des Erfreuens
Der Garten des Erfreuens

Garten des Erfreuens
Der Garten des Erfreuens


Autor und Webmaster: Lukas Czarnecki

Falls Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Xian haben können Sie mir unter folgender Adresse eine E-mail schicken:
webmaster@hpwt.de

Zurück zur Städte-Seite

Zurück zur Chinaseite

Zurück zur Startseite

Letzte Änderung: 03.08.2006